Ortsausschuss Brüser Berg e. V.

Hallo, liebe Gäste dieser Internet-Seite!

Willkommen beim Ortsausschuss Brüser Berg!

Schön, dass Sie bei uns vorbeischauen!

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Seiten gefunden haben. Entdecken Sie hier mehr zu unserem Verein und unseren Mitgliedern, machen Sie sich ein Bild von uns und lernen Sie uns und unseren Bonner Ortsteil Brüser Berg kennen.

Der Verein hat 38 Mitglieder: Vereine, Einrichtungen, Gruppen und Initiativen, die sich im Bonner Ortsteil Brüser Berg engagieren.

Was machen unsere Mitgliedsvereine und -institutionen während Corona? Lock-down hier, Lock-down dort, Notbetreuung, nichts geht mehr?

Diese Woche hatte ich Kontakt mit dem Nachbarschaftszentrum Brüser Berg; kurz NBB.
Leider können bekanntlich keine Präsenzveranstaltungen stattfinden. Nach wie vor sind die itarbeiterinnen telefonisch erreichbar und vermitteln z. B. Einkaufshilfen für Personen, die sich in Quarantäne begeben müssen, die aus gesundheitliche Gründen Ihren Hund nicht ausführen können und vieles, vieles mehr.

Gut, dass wir auf dem Brüser Berg so ein tolles Netzwerk haben! Danke Gieslint, Petra und Monika, dass ihr den Kontakt zu den vielen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern haltet und fast immer eine Lösung parat habt.

Einige Veranstaltungen gibt es jedoch, nicht verwunderlich, dass sie schnell ausgebucht sind, wie z. B. der Online-Kurs "Grundlagen der Fotographie in Theorie und Praxis".
Diese Woche war es an der Zeit, eine Bestandsaufnahme der Aktion "Blühender Brüser Berg" zu machen. Bei einem kurzem Interview mit Gerald Möller im Anschluss wurden alle meine Fragen beantwortet: Was gibt es zum Projekt "Blühender Brüser Berg" zu berichten? Wie entstand es und wie geht es weiter? Den Text finden sie unten.

Ich danke allen Beteiligten und hoffe sehr, dass es in naher Zukunft wieder möglich ist, zusammen an der Aktion weiterzuarbeiten.

Schon jetzt freue ich mich auf dem Frühling, denn Pflanzen kennen keinen Lock-down und werden uns mit Ihrer Blütenpracht erfreuen, Vögel werden die Nisthilfen wahrnehmen und die nächste Generation Vögel wird trotz Corona pfeifen.

Interview mit Gerald Möller:
Heraus ins neue Jahr ­ Blühender Brüser Berg 2019-2021

Im Rahmen der Aktion "Blühender Brüser Berg" Ende Oktober 2019 wurden an die achthundert Blumenzwiebeln entlang der Borsigallee in Beete gesetzt und Nistkästen für Vögel aufgehängt. Im Frühjahr 2020 folgten der Einladung des Nachbarschaftszentrums Brüser Berg (NBB) - inzwischen im zehnten Jahr in der Trägerschaft des Diakonischen Werkes - ein Dutzend und mehr Bewohnerinnen und Anwohner des Brüser Berges, um die "Gute Stube der Fußgängerzone" für erneutes Erblühen vorzubereiten. Das sollte nicht nur den Mitmenschen sondern auch den Schmetterlingen, Bienen und anderen Insekten ihren natürlicher Lebensraum zurückgeben.

Am Tisch der Ehrenamtlichen unter Leitung von Petra Grünwald-Schiffer (NBB) breitete am 5.2.2020 Sabine Kraska erneut ihre Ideen aus. So erblüten eins ums andere Mal zwischen Metzgerei Amey im Norden und der Stadtbiblithek im Süden Osterglocken, Tulpen und andere Beetblumen.


Plakatgestaltung: Brigitte Bieler

Kleine Schilder, leider zu klein um sich gegen Vandalismus zu wehren, wiesen seit April 2020 dezent in verschiedenen Sprachen auf die Pflanz-Initiative hin: "Was wächst denn hier?".
Corona und Sommerhitze aber ließen nur wenige angepflanzte Flecken bis in den Winter durchhalten, wie es verschiedenen Sträuchern von Frau Kraska dank anhaltender Pflege vergönnt war.

Also auf ein Neues! Wildblumen und Insektenhotels sollen 2021 die Pflanz-Aktion ergänzend weiterbringen und für Mensch und Tier zur Nachhaltigkeit führen. 2021 ist noch jung und mit dem Ausrufen von "Blüh, Brüser, blüh!" alleine wirds nicht getan sein.


Foto: Petra Grünwald-Schiffer. Zu sehen sind: Heidi Möller (links), Gerald Möller (auf der Leiter), Sabine Kraska (rechts)

So folgte am Dienstagvormittag des 12. Januar die Vorsitzende des Ortsausschusses, Heidi Möller, der Einladung durch Petra Grünwald-Schiffer (NBB) zur "Bestandsaufnahme". Sabine Kaskra und Gerald Möller waren mit vor Ort zur Hege und Pflege der Nistkästen, die nun erneut für die Finken- und Meisen-Welt "bezugsfertig" sind.


Foto: Petra Grünwald-Schiffer

Ein Nistkasten war 2020 mehrfach durch Blaumeisen belegt worden.
Den kleinen Ausflug längs der Borsigallee im Corona-Abstand nutzten alle drei, sich vorzustellen, wie schön es hier werden wird, wenn wieder alle anpacken wollen, jetzt und erst recht, sobald der Frühling sein blaues Band in den Lüften über dem Brüser Berg flattern läßt: "Blüh, Brüser, blüh!". Gerald Möller meint: "Machen ist wie Wollen, nur krasser! Packen wir's also an."


Foto: Petra Grünwald-Schiffer

Text: Heidi Möller

BürgerInnendialog zum Haushalt 2021/22

Liebe Brüser Berger, liebe Hardtberger, der BürgerInnendialog zum Haushalt 2021/22 ist in der Abstimmungsphase angekommen, noch bis zum 17.01.2021 kann man für seinen Favoriten stimmen.
Geben auch Sie Ihrem Favoriten in Ihrem Stadtteil Ihre Stimme, jede Stimme zählt.

Die 20 bestbewerteten Vorschläge je Stadtteil werden von der Verwaltung der Stadt Bonn geprüft.
Danach gibt es wieder eine Abstimmungsphase, die finale Abstimmung für die Top-Favoriten (vom 16.02. bis 02.03.2021) und Übergabe an den Rat.

Internetseite der Stadt Bonn hier klicken

Text: Heidi Möller

Dicker Weg

Am 7. Januar 2021 erschien im General-Anzeiger der Artikel "Sperre im Wald gibt Rätsel auf". Er hat mich am Nachmittag dieses Tages inspiriert, nachzuschauen wie dort der heutige Stand ist.


Noch sind die Balken vorhanden, jedoch geöffnet.


Mittlerweile haben Baumfällarbeiten stattgefunden.


Jetzt kann der Kottenforst mittels des Dicken Wegs wieder betreten werden.

Was haben wir Brüser Berger es doch gut, den Kottenforst und das Derletal direkt vor der Tür zu haben. Hier ist reichlich Platz, hier können wir Corona-konform einen Waldspaziergang machen, Radwege sind auch vorhanden.


Habt Ihr/haben Sie schon mal genau hingeschaut? Hier gibt es immer was zu entdecken, z. B. der efeuumrankte hohe Stamm, der oben in einer Kiefer endet. Was habt Ihr schon alles entdeckt?

Kommt alle weiter gut durch den Lock-down und bleibt vor allem gesund.

Text und Bilder: Heidi Möller

Adventskalender

Der 24. Dezember liegt hinter uns. Wir hoffen, unser Adventskalender hat ein bisschen Freude bereitet!!!!

Links zu den einzelnen Blättern des Adventskalenders:

  1. Invasion der Weihnachtsbäume
  2. Ökumenische Advents-Spätschichten am 3., 10. und 17. Dezember
  3. Dieses Jahr ist Alles verkehrt herum!
  4. Barbarazweige
  5. Basteln Sie Ihre eigene Weihnachtsgeschichte!
  6. Nikolaus im Brüser Berger Schnee
  7. Erwischt! Der Nikolaus!
  8. Ein kleines Unsinnsgedicht
  9. Baumschmücken des Ortsausschusses
  10. Weihnachten in Thailand
  11. Sankt Martin auf dem Brüser Berg
  12. Il Marchese
  13. Weihnachtsgeschenke finden!
  14. Friedenslicht
  15. Eine-Welt-Cafe
  16. Weihnachtsschmuck basteln von und mit Anne Hensgen
  17. 1. JFC Brüser Berg 2015
  18. Brüser Berger Suppenkochbuch
  19. SEEBRÜCKE-Mahnwachen und UNiTED 4 RESCUE Brüser Berg
  20. Eine kleine Adventslogelei
  21. Nistkastenreinigung der Waldfreunde Sankt Hubertus
  22. Brüser Dorf
  23. Maria und Josef auf dem Weg
  24. Schöne Bescherung

Der Weihnachtsbaum 2020 auf dem Brüser Berg steht!

Am Samstag, 21. November 2020, wurde der Weihnachtsbaum in der Fußgängerzone in der Borsigallee aufgestellt. Wir bedanken uns bei zahlreichen Spenderinnen und Spendern sowie bei den Kindern und dem Team der Offenen Ganztagsschule Brüser Berg (OGS) unter Leitung von Andreas Schöntag für den Weihnachtsbaumschmuck.
.

Sankt Martin auf dem Brüser Berg zu Corona-Pandemie-Zeiten

Für Martinszüge gibt es eine Empfehlung der Stadt Bonn, auf deren Grundlage der Ortsausschuss Brüser Berg entschieden hat, in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie keinen Zug zu veranstalten.
Stattdessen besucht Sankt Martin aber die Kindern in den Kindergärten und Schulen hier im Ortsteil. Werner Fuchs, der Brüser Berger Sankt Martin, kommt mit Unterstützung von Organisator Marcus Dehning, von Heidi Möller, der Vorsitzenden des Ortsausschusses, und von weiteren Ehrenamtlichen zu den Einrichtungen, um die Botschaft vom Teilen weiterzugeben und natürlich auch um - einzeln verpackte - Martinswecken zu verteilen. Bis heute steht dieses Brauchtum für Uneigennützigkeit und für die Übernahme sozialer Verantwortung.

Auf dem Foto sehen wir den Sankt Martin beim Besuch im Kindergarten der Brüser Zwerge. Er hat extra dafür Sorge getragen, dass die Kinder aus Gründen des Daten- und Persönlichkeitsschutzes der Fotografin den Rücken zu drehen... was aber überhaupt kein Problem ist, denn der Sankt Martin mit glänzendem Helm und rotem Mantel beeindruckt sehr.

Wir haben uns bei den Besuchen des Sankt Martins in den Einrichtungen besonders gefreut, dass es trotz der Absage des Martinszugs viele gebastelte Laternen gab.
Martinslose
Wir bedanken uns bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die auch ohne Martinszug die Arbeiten des Sankt Martin durch den Kauf von Martinslosen unterstützt haben. Die Gewinn-Nummern werden voraussichtlich ab 16. November 2020 auch an dieser Stelle veröffentlicht.

Termine 2020 / Coronavirus-Pandemie

Auch auf dem Brüser Berg steht wegen der Coronovirus-Pandemie das Vereinsleben im Vergleich zu sonst noch ziemlich still.

Der alljährliche Frühjahrsflohmarkt war am 9. Mai 2020 geplant. Er wurde vom Vorstand abgesagt. Das für den 25. April 2020 geplante Fest der Brüser Berger Kulturen wurde bereits aus anderen Gründen abgesagt.
Ebenso fanden das für den 5. September 2020 geplante Familienfest und der am 6. November 2020 angesetzte Martinszug nicht statt. Auch der Adventsmarkt am 5. Dezember 2020 ist abgesagt.
Nichts destotrotz hat es einen Sankt Martin auf dem Brüser Berg im Jahr 2020 gegeben. Zusammen mit dem Projektleiter Marcus Dehning haben wir die örtlichen Kitas und Schulen angefragt und deren Wünsche und Präferenzen diesbezüglich abgefragt.

Wenn Sie derzeit freie Zeit zur Unterstützung haben, empfehlen wir den folgenden Beitrag, der dem Ortsausschuss zugeleitet wurde:
Auf der Internetseite der Freiwilligenagentur der Stadt Bonn können Sie sich mit einem Online-Formular anmelden.
Weiterhin unterstützt das Nachbarschaftszentrum Brüser Berg Nachbarinnen und Nachbarn, die helfen wollen oder Hilfe brauchen durch folgende Vordrucke zum Aushang in Hausfluren etc. (zum Herunterladen bitte klicken): Info-Zettel und Liste zum Eintragen.
Auch folgende Brüser Berger Vereine, Gruppen und Einrichtungen vermitteln während der Coronavirus-Pandemie Helferinnen und Helfer und Hilfsbedürftige:

Mitgliederversammlung 2020

Am Dienstag, 4. August 2020, fand die eigentlich für März geplante jährliche Mitgliederversammlung des Ortsausschusses statt. Wir konnten hier dank des Hardtberg-Gymnasiums und mit Unterstützung des städtischen Schulhausmeisters Herrn Dehning Räumlichkeiten in der Gaußstraße nutzen.
Auf der Versammlung wurden die finanziellen Rahmenbedingungen des Vereins für das laufende Jahr festgelegt. Der Vorstand wurde entlastet. Durch Ausscheiden der Vorstandsmitglieder Oliver Haupt (zum 1. April 2020) und Martin Einwag (zum 10. Juni 2020) waren Neuwahlen erforderlich. Neu im Vorstand sind nun Jens Heimrich (Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Brüser Berg) und Anne Kemmler (Katholische Kirchengemeinde Sankt Rochus und Augustinus). Als Kassenprüfer wurden Jürgen Fröbisch (Bürgerstammtisch Brüser Berg) und Ralf Luckner (Brüser Berger Musikpreis) gewählt.

Der Brüser Berg

Bis in die 1960er-Jahre waren dort, wo sich der Ortsteil Brüser Berg befindet, Felder. Das erste größere Bauwerk war 1970 das jetzige Hardtberg-Gymnasium (damals Staatliches Gymnasium Duisdorf II). 1972 wurde an der Celsiusstraße der erste Spatenstich im Rahmen eines städtebaulichen Modellprojekts für Brüser Berg, Medinghoven und Duisdorf vorgenommen - eine der größten und aufwendigsten Entwicklungsmaßnahmen der Bundesrepublik Deutschland. Im gleichen Jahr gab es auch die ersten kommunalen Planungen zur Hardtbergbahn (seit 2019 Westbahn), einem bis heute nicht realisierten Straßenbahn-Nahverkehrsprojekt zur Anbindung des Brüser Bergs an die Bonner Innenstadt. 1974 wurde dann formal der neue Bonner Ortsteil Brüser Berg eingerichtet. 1990 war das Jahr der Errichtung der Hardtberghalle, damals die größte Bonner Sporthalle mit Platz für über 3000 Zuschauer. Drei Jahre später wurde 1993 die Fertigstellung des Stadtteilzentrums Brüser Berg mit Evangelischer Kirche, Jugendzentrum, Katholischer Kirche, Leihbücherei, Seniorenbegegnungsstätte (heute Nachbarschatfszentrum) und Kindergarten gefeiert.

Hier klicken für den Wikipedia-Eintrag zum Brüser Berg.

In der Bonner Tageszeitung General-Anzeiger war am 5. Juni 2018 ein Artikel von Stefan Hermes aus der Reihe BONNER BAUGESCHICHTEN mit Informationen zur Architektur auf dem Brüser Berg. hier klicken zum Artikel BRÜSER BERG IST EIN PRODUKT DER HAUPTSTADTZEITEN

Informationen zu Spielplätzen und Sportmöglichkeiten im öffentlichen Raum finden sie hier.

Informationen zu Kulturträgern finden sie hier.

Vorstand

Auf den Mitgliederversammlungen des Ortsausschusses Brüser Berg am 12. April 2019 und am 4. August 2020 fanden Vorstandwahlen statt:

Der Vorstand des Vereins besteht aus:
    Vorsitzende: Heidi Möller
    Stellvertretender Vorsitzender: Jörg Wehner
    Schatzmeister: Waldemar Kinas
    Beisitzer: Jens Heimrich, Anne Hensgen, Anne Kemmler
Als Kassenprüfer wurden am 4. August 2020 Jürgen Fröbisch und Ralf Luckner gewählt.

Presse-Informationen

Wenn Sie sich dauerhaft für Nachrichten vom Ortsausschuss Brüser Berg interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
Hier klicken für eine E-Mail an den Ortsausschuss

Mehr hier!

Informationen für Mitglieder

Die letzte Mitgliederversammlung fand am 4. August 2020 statt.
Vorstandssitzungen konnten von März bis Juni nicht stattfinden. Unsere Satzung sieht jedoch vor, dass Beschlüsse auf elektronischem Weg im Umlaufverfahren erfolgen können. Mittlerweile treffen wir uns wieder. Zwei Vorstandssitzungen im Juni und Juli fanden draußen im Garten der Vorsitzenden Heidi Möller statt. Ab sofort trifft sich der Vorstand wieder wenn irgendwie möglich im Wechsel in Räumlichkeiten seiner Mitgliedsgruppen.

Kontaktdaten des Ortsausschusses
Link zum Herunterladen: Kontaktdaten des Ortsausschusses (kennwortgeschützt - nur für Mitglieder!)
Hinweis: Die Kontaktdatenliste enthält die Postadressen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Links zu Internetseiten der Mitglieder des Ortsausschusses Brüser Berg. Es sind lediglich die an den Ortsausschuss gemeldeten Daten der Vereine, Einrichtungen und Gruppen enthalten, aber keine Angaben über Vorsitzende oder andere Funktionsträger und deren personenbezogene Daten.